News

10 von 113 Einträgen wurden gefunden.
2019-05-28

Die Partner von Homburger haben Flavio Romerio zum neuen Managing Partner gewählt..

Die Partner von Homburger haben Flavio Romerio zum neuen Managing Partner gewählt. Er folgt auf Daniel Daeniker, der Senior Partner wird.


Flavio Romerio ist seit 2002 Partner bei Homburger und leitet seit mehr als 10 Jahren den Praxisbereich White Collar & Investigations. Er ist auch verantwortlich für die digitale Transformation von Homburger. Daniel Daeniker bleibt im Gesellschaftsrecht | M&A und Kapitalmarktrecht tätig.

Mehr lesen
2019-05-17

An der diesjährigen Who's Who Legal Award Zeremonie, die am 16. Mai 2019 in London stattfand, wurde Homburger mit dem Award "Swiss Law Firm of the Year 2019" ausgezeichnet.

An der diesjährigen Who's Who Legal Award Zeremonie, die am 16. Mai 2019 in London stattfand, wurde Homburger mit dem Award "Swiss Law Firm of the Year 2019" ausgezeichnet. Allegra Arnold und Manuel Dubach durften diesen Preis stellvertretend für Homburger in Empfang nehmen.


Who's Who Legal ehrt jedes Jahr Einzelpersonen und Firmen für ihre herausragenden Leistungen. Nach eingehender Prüfung aller Ergebnisse ihrer Analyse selektiert Who's Who Legal für jede aufgeführte Praxis einen Anwalt und eine Firma als Lawyer und Law Firm of the Year.

Mehr lesen
2019-05-16

Am 15. Mai 2019 fand in London die erste Benchmark Litigation Awards Zeremonie statt.

Am 15. Mai 2019 fand in London die erste Benchmark Litigation Awards Zeremonie statt. Homburger wurde mit dem "Switzerland - Firm of the Year 2019" Award ausgezeichnet. Partner Balz Gross wurde mit dem "Switzerland – Lawyer of the Year 2019" Award geehrt. Partner Felix Dasser nahm die beiden Preise stellvertretend in Empfang.


Benchmark Litigation ist seit 2008 auf dem Markt. Sie decken die Prozess- und Dispute Resolution-Märkte ab und zielen darauf ab, Kanzleien- und Anwaltsrankings zu den wichtigsten Fällen und Entwicklungen des Marktes durchzuführen.

Mehr lesen
2019-04-04

An der ersten Who's Who Legal Switzerland Award Zeremonie, die am 3. April 2019 in Zürich stattfand, wurde Homburger mit zwölf Who's Who Legal Switzerland 2019 Awards ausgezeichnet.

An der ersten Who's Who Legal Switzerland Award Zeremonie, die am 3. April 2019 in Zürich stattfand, wurde Homburger mit den Who's Who Legal Switzerland 2019 Awards in den Bereichen "Banking", "Capital Markets", "Competition", "Corporate Governance", "Corporate Tax", "Litigation" sowie "Overall Swiss Firm of the Year" ausgezeichnet.


Des Weiteren wurden folgende Homburger Anwälte individuell ausgezeichnet: Werner Stieger mit dem "Lifetime Achievement" Award, René Bösch mit dem "Banking" Award, Marcel Dietrich mit dem "Competition" Award, Stefan Oesterhelt mit dem "Corporate Tax" Award und Daniel Daeniker mit dem "M&A" Award.


Who's Who Legal ehrt jedes Jahr Einzelpersonen und Firmen für ihre herausragenden Leistungen. Nach eingehender Prüfung aller Ergebnisse ihrer Analyse selektiert Who's Who Legal für jede aufgeführte Praxis einen Anwalt und eine Firma als Lawyer und Law Firm of the Year.


Mehr lesen
2019-03-08

An der 15. jährlichen Managing IP – Global IP Awards Zeremonie vom 7. März 2019 wurde Homburger mit dem "IP Transactions Firm of the Year - Switzerland 2019" Award ausgezeichnet.

An der 15. jährlichen Managing IP – Global IP Awards Zeremonie vom 7. März 2019 wurde Homburger mit dem "IP Transactions Firm of the Year - Switzerland 2019" Award ausgezeichnet. Partner Gregor Bühler sowie die Mitarbeiter Luca Dal Molin und Valentin Fluor durften diesen Preis stellvertretend für das Homburger IP | IT Team in London in Empfang nehmen.


Mit dem Award werden Anwaltskanzleien für ihre herausragende Arbeit im Bereich Immaterialgüterrecht geehrt. Managing Intellectual Property ist eine der führenden Publikationen für aktuelle Informationen und Analysen zum Thema Immaterialgüterrecht weltweit. Das Magazin wird seit mehr als zwei Jahrzehnten durch den unabhängigen juristischen Verlag Euromoney Legal Media Group herausgegeben.


Mehr lesen
2019-02-14

Am 14. Februar 2019 haben International Law Office (ILO) and Lexology die Gewinner der diesjährigen Client Choice Awards bekannt gegeben.

Am 14. Februar 2019 haben International Law Office (ILO) and Lexology die Gewinner der diesjährigen Client Choice Awards bekannt gegeben.


Claude Lambert (Partner, Gesellschaftsrecht | M&A) wurde bereits zum dritten Mal mit dem exklusiven Award in der Kategorie "General Corporate" für die Schweiz ausgezeichnet.


Client Choice würdigt seit 2005 jene Anwaltskanzleien und Anwälte weltweit, die sich durch exzellenten Klientenservice und ihre Dienstleistungsqualität hervorheben. Die Bewertungskriterien fokussieren auf die Fähigkeit von Kanzleien und Anwälten, echten Mehrwert für die Unternehmen ihrer Klienten zu schaffen.


Nominierungen für die Client Choice Awards können ausschliesslich von Corporate Counsel vorgenommen werden. Die Gewinner 2019 wurden aus über 2'000 individuellen Beurteilungen ermittelt.

Mehr lesen
2019-01-30

An der 1. Global IP Awards Zeremonie vom 29. Januar 2019 wurde Homburger mit dem "Swiss Patent Law Firm of the Year 2019" ausgezeichnet.

An der 1. Global IP Awards Zeremonie vom 29. Januar 2019 wurde Homburger mit dem "Swiss Patent Law Firm of the Year 2019" Award ausgezeichnet. Partner Andri Hess sowie Konsulent Julian Schwaller und Praktikantin Noëmie Schär durften diesen Preis stellvertretend für das Homburger IP | IT Team in London in Empfang nehmen.


Mit dem Award werden Anwaltskanzleien für ihre herausragende Arbeit im Bereich Immaterialgüterrecht geehrt. IAM und World Trademark Review (WTR) sind führende Publikationen für aktuelle Informationen und Analysen zum Thema Immaterialgüterrecht weltweit. Die Magazine werden seit mehr als einem Jahrzehnt durch den unabhängigen juristischen Verlag IP Media Group herausgegeben.

Mehr lesen
2019-01-03

Die Partnerinnen und Partner von Homburger freuen sich mitzuteilen, dass sie Roman Baechler auf den 1. Januar 2019 als Partner in die Kanzlei aufgenommen haben.

Die Partnerinnen und Partner von Homburger freuen sich mitzuteilen, dass sie Roman Baechler auf den 1. Januar 2019 als Partner in die Kanzlei aufgenommen haben.


Roman Baechler schloss sein Rechtsstudium an der Universität Zürich ab, wo er später auch den Doktortitel erwarb. Nachdem er das Anwaltspatent erlangt hatte, trat er 2010 als Mitarbeiter bei Homburger ein. Im Jahr 2014 erwarb er zudem einen Master of Laws (LL.M.) an der Columbia Law School. Er führt vorwiegend nationale und internationale Zivilprozesse.

Mehr lesen
2018-11-12

Am 04. Dezember 2018 ab 18:00 findet der Homburger Apéro für Studentinnen und Studenten der Studienrichtungen Rechtswissenschaften und BWL statt.

Am 04. Dezember 2018 ab 18:00 findet der Homburger Apéro für Studentinnen und Studenten der Studienrichtungen Rechtswissenschaften und BWL statt. Das Praxisteam Tax freut sich, in diesem Rahmen Einblicke in die Tätigkeit einer der führenden Wirtschaftskanzleien zu gewähren und die Bereiche Corporate Tax sowie Private Clients näher vorzustellen.

Mehr lesen
2018-11-08

Eine Einstellung der Veröffentlichung von LIBOR-Sätzen ist für Ende 2021 absehbar. Die Homburger Partner René Bösch und Benedikt Maurenbrecher haben eine Vorstellung entwickelt, wie eine LIBOR-Nachfolgeklausel für den Schweizer Retail-Markt aussehen könnte.

Eine Einstellung der Veröffentlichung von LIBOR-Sätzen ist für Ende 2021 absehbar. Gleichzeitig ist der LIBOR im Schweizer Markt mangels Verfügbarkeit geeigneter Nachfolgezinssätze nach wie vor der dominante Referenzwert für variabel verzinsliche Verbindlichkeiten. Damit sehen sich Schweizer Banken insbesondere im Hypothekarbereich mit der Herausforderung konfrontiert, beim Abschluss neuer Verträge bereits heute den Übergang vom LIBOR auf einen zukünftigen Nachfolgezinssatz sicherzustellen. Diese Herausforderung stellt sich sowohl im institutionellen als auch im Retailgeschäft.


Die Homburger Partner René Bösch und Benedikt Maurenbrecher haben eine Vorstellung entwickelt, wie eine LIBOR-Nachfolgeklausel für den Schweizer Retail-Markt aussehen könnte. Ziel war es, eine möglichst einfache, für den Retail-Kunden verständliche Formulierung für eine faire Regelung der LIBOR Nachfolge zu entwickeln. Sie ist eingebettet in traditionelle Prinzipien des Schweizer Rechts.


In der Beilage findet sich die von René Bösch und Benedikt Maurenbrecher entwickelte Formulierung, zusammen mit ein paar kurzen Hinweisen, welche sie der Nationalen Arbeitsgruppe für Referenzzinsätze in Franken am 31. Oktober 2018 vorgestellt haben – jeweils in deutscher und französischer Sprache mit einer englischen Übersetzung.


Diese Mitteilung bzw. die beiliegende Klausel stellen keine Empfehlung und keine Beratung dar, sondern dient einzig zur Information über die Arbeit von Homburger in diesem Bereich.


Homburger AG

8. November 2018


Click here for the English version.

Cliquez ici pour la version française.

Mehr lesen