Deals & Cases

2019-02-28

Am 27. Februar 2019 gab Liberty Global plc (Liberty Global) (NASDAQ: LBTYA, LBTYB AND LBTYK) den Verkauf von UPC Schweiz an die Sunrise Communications Group AG (Sunrise) (SIX: SRCG) bekannt. Das Kabelnetz von UPC Schweiz erreichte per 31. Dezember 2018 2.3 Millionen Haushalte und bediente 1.1 Millionen Kunden. Liberty Global wird UPC Schweiz zu einem Unternehmenswert von CHF 6.3 Mrd. verkaufen. Sunrise wird das Geschäft mitsamt Schulden und Verbindlichkeiten übernehmen, welche per 31. Dezember 2018 rund CHF 3.7 Mrd. betrugen. Die Transaktion erfolgt vorbehaltlich der Genehmigung durch die Wettbewerbsbehörden und der Zustimmung der Generalversammlung von Sunrise zu einer Bezugsrechtsemission.


Homburger berät Liberty Global in Bezug auf die Transaktion. Das Homburger-Team wird von den Partnern Daniel Daeniker und Daniel Hasler (Gesellschaftsrecht | M&A) geleitet und besteht aus Richard Stäuber und Franz Hoffet (Wettbewerb | Regulierung), Rechtsanwalt Daniel Häusermann (Gesellschaftsrecht | M&A), sowie aus Stefan Oesterhelt und Marc Vogelsang (Steuern), den Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten Micha Fankhauser, Lorenzo Togni, Olivier Bühlmann und Mirko Stiefel (alle Gesellschaftsrecht | M&A), Luca Dal Molin und Carola Winzeler (IP | IT), Irène Suter-Sieber und Michael Kottmann (Prozesse), sowie den Praktikanten Marius Meier (Gesellschaftsrecht | M&A) und Michèle Reinhardt (Wettbewerb | Regulierung).